Das Magazin von Kindern für Kinder.

ökologisch. sozial. gemeinsam. kreativ.

Kinderkunst und Wertschätzung

Das KINDAmag® ist ein 56-Seiten-Kunstwerk, gedruckt auf hochwertigem ökologischen Papier.

Gestaltet wird das KINDAmag® von Kindern zwischen 3 und 12 Jahren. Die teilnehmenden Kinder können ganz bequem zuhause kreativ werden und ihre Bilder und Ideen digital an uns übermitteln.

Die digitale Version enthält Animationen der Kinderbilder und interaktive Elemente. Die Texte kann man sich vorlesen lassen.

Fürsorge

Das KINDAmag® wird mit viel Liebe, Fürsorge und Idealismus gemacht und natürlich auch ökologisch und regional produziert.

Nachhaltigkeit

Wir verwenden ausschließlich ressourcenschonende Materialien und sind bemüht, unsere Abläufe stets im Sinne des Allgemeinwohls zu verbessern.

Die KINDAmag-Website läuft mit 100% Ökostrom von Greenpeace Energy.

Im Jahr 2021 beginnen wir mit dem Pflanzen von Glücksfeldern. 

Gemeinwohl-Orientierung

Das KINDAmag® ist eine Herzensangelegenheit für uns und soll es auch für möglichst viele andere sein.
Ursprünglich verschenkten wir für jedes verkaufte Exemplar ein Magazin. Dieses Konzept ist aber nicht ganz so aufgegangen wie wir uns das gewünscht hatten. Wir erreichten damit nicht wirklich die Kinder, die wir erreichen wollten. So sind wir inzwischen dazu übergegangen, unsere digitale Chefredaktion kostenlos anzubieten, sowie Schulen und Kindergärten zu besuchen um auf diese Weise möglichst viele Kinder zu begleiten, für sie da zu sein, ihren Gedanken zu lauschen, sie zu verrückten Ideen zu inspirieren und zu ermutigen, ihre Einfälle zu Papier zu bringen.

Keine Werbung

Das KINDAmag® ist frei von Werbung, jahreszeitlich ungebunden (es wird also nie “out”) und frei von religiösen Bezügen.

Graspapier

Seit 2021 drucken wir das KINDAmag® auf Graspapier. Das Gras für das Papier kommt überwiegend von sonst ungenutzten Ausgleichsflächen, die als Biotope erst sehr spät gemäht werden. Das Gras wächst auf Wildwiesen zusammen mit Blumen und Kräutern. Durch das späte Mähen dieser Flächen sorgt die Graspapier-Produktion für Biodiversität und hilft den Bienen – ganz im Gegensatz zur Produktion von normalem Papier, das eher Monokultur und Massenrodung mit sich bringt.

Upcycling

Bei der Verpackung und dem Versand nutzen wir Restposten bei den Versandtaschen bzw. recyceln bereits verwendete Pakete. Mit einer individuellen Bemalung sieht alles trotzdem ganz toll aus!
Unser Redaktionsraum und Büro ist komplett mit alten Möbeln eingerichtet, die wir neu gestrichen haben und so Ressourcen geschont und Einzigartiges kreiert haben.

Für die Zukunft

Die Kinder von heute sind die Gestalter von morgen. Es ist ein persönliches, aber auch ein gesellschaftlich relevantes Anliegen, sie zu unterstützen, ihre Kreativität und ihren Sinn für Gemeinschaft zu bewahren und zu fördern. Damit die Zukunft wird, wie Kinder von Natur aus sind: Mitfühlend, bunt und voller Freude.

Für die Gemeinschaft

Jeder noch so kleine Mensch hat Bedeutung und Relevanz für diese Welt. Wer sich frei auszudrücken und entfalten darf, wird auch anderen wertschätzend und ohne Vorurteile begegnen können. Gemeinsam machen wir die Welt so ein bisschen besser: Die kleine von jedem Einzelnen und die große, die wir uns alle teilen.

Kindergarten-Gruppen und Schulklassen sind herzlich eingeladen, mitzumachen!

Nela

Meine Lieblingsfarbe...

Ich mag wirklich alle Farben!

Am Liebsten esse ich...

Ofengemüse

Mein Lieblingskünstler...

Alle Kinder!

Wenn ich ein Tier wäre, dann wäre ich...

Ein Wolf

Hallo, ich bin Nela

… und darf aus all den tollen Ideen und Bildern das KINDAmag® gestalten!

Schon als kleines Mädchen war ich mir absolut sicher, dass ich Kinder- und andere Bücher machen würde, wenn ich eines Tages groß bin. Auch wenn mir dieser Traum damals wie ein unveränderlicher Plan erschien, war der Weg zu seiner Erfüllung alles andere als einfach, geradlinig und hürdenlos.
Als ich 12 Jahre alt war, wurde ich sehr krank und konnte viele Jahre nicht mehr zur Schule gehen. Ich verbrachte die meisten Stunden des Tages auf dem Sofa oder im Bett. Es war eine schwierige Zeit für mich. Aber sie war auch sehr lehrreich, denn ich konnte und musste mich ständig mit mir selbst beschäftigen. Ich konnte nur der inneren Stimme lauschen, weil sonst keine da war und habe dadurch viel gelernt: Über Träume und Ziele und über die innere Buntheit, mit der man das Leben in Gedanken anmalen kann, wenn es gerade nicht so viele Farben hat.
Durch das “Verschlafen” meiner Teenagerzeit konnte ich viel bewahren, von dem, was andere Menschen im Laufe des Erwachsenwerdens vergessen, später schmerzlich vermissen oder mühevoll wieder zurückholen versuchen.
Ich hoffe, einen Teil dazu beitragen zu können, dass viele Kinder und zukünftige Erwachsene ihre Begeisterung und Freude an sich selbst bewahren, zu ihren inneren Überzeugungen stehen und sich auch als “große Menschen” trauen können, verrückte Einfälle zu haben und ihrem Herzen zu folgen.

Die erste grobe Idee zum KINDAmag® hatten meine Söhne Emil und Paul übrigens als sie 5 und 3 Jahre alt waren und ein kleines Büchlein über ihre schönsten Ferien-Erinnerungen mit mir malten. Es dauerte eine Weile, bis ich das Magazin so entwickelt hatte, wie es heute ist. Es war eine große emotionale und finanzielle Herausforderung, aber wir würden es wohl alle drei wieder ganz genauso machen. Manche Dinge kann man nämlich einfach nicht nicht machen.
Emil und Paul sind inzwischen große Jungs geworden, aber immer noch Teil der Chefredaktion. Sie sind ziemlich stolz, dass ihr Wunsch wahr geworden ist, mit ganz vielen anderen Kindern zusammen ein Magazin zu machen, wo sie sagen und zeigen können, was Kindern wirklich wichtig ist.

Die anderen Kinder der Chefredaktion helfen mir ebenfalls dabei, das Magazin aus allen Einsendungen zusammenzustellen und nehmen ihre Aufgabe als Qualitätsmanager sehr ernst… 😉

Emil

12 Jahre

Meine Lieblingsfarbe...

blau

Am Liebsten esse ich...

Kaiserschmarrn

Mein Lieblingskünstler...

James Rizzi

Wenn ich ein Tier wäre, dann wäre ich...

Ein Wolf

Anabel

8 Jahre

Anabel ist ein kreativer Tausendsassa. Sie singt, spielt Geige und Schach, malt und bastelt. Viele Bastelideen sind von ihr.

Meine Lieblingsfarbe...

Bunt

Am Liebsten esse ich...

Gebackener Camembert mit Preiselbeeren

Mein Lieblingskünstler...

Meine Mama

Wenn ich ein Tier wäre, dann wäre ich...

Ein Eichhörnchen

Paul

10 Jahre

Meine Lieblingsfarbe...

Kunterbunt

Am Liebsten esse ich...

Salat und Bratkartoffeln

Mein Lieblingskünstler...

Die Zeichner von Studio Ghibli

Wenn ich ein Tier wäre, dann wäre ich...

Ein Panda-Bär

Lucia

4 Jahre

Die schwarz-weiß-Strich-Zeichnungen auf dieser Website hat alle Emil gemalt. Er singt und schauspielert gerne, mag Taekwondo, Tischtennis und klettert auf alles, was nicht wegläuft.

Meine Lieblingsfarbe...

Ich mag alle Farben

Am Liebsten esse ich...

Kaiserschmarrn

Mein Lieblingskünstler...

James Rizzi

Wenn ich ein Tier wäre, dann wäre ich...

Ein Adler

Liliana

6 Jahre

... ist die Mama von Emil und Paul.
Sie baut aus den Kinderbildern und Zeichnungen das KINDAmag am Computer zusammen. Sie hat auch diese Website gestaltet, die Videos gemacht und die ganzen anderen cre8th-Produkte...

Meine Lieblingsfarbe...

Ich mag alle Farben, aber in meinem Haus und in meinem Kleiderschrank dominieren BLAU und GRÜN.

Am Liebsten esse ich...

Kaiserschmarrn

Meine Lieblingskünstler...

Kinder

Wenn ich ein Tier wäre, dann wäre ich...

Ein Wolf

Elias

11 Jahre

Meine Lieblingsfarbe...

Türkis

Am Liebsten esse ich...

veganen Burger

Mein Lieblingskünstler...

Yūsei Matsui

Wenn ich ein Tier wäre, dann wäre ich...

Polarfuchs

Momentan findet wegen der Corona Pandemie keine Redaktion vor Ort statt. Wenn du in der Nähe wohnst und gerne in Zukunft mitmachen würdest, kannst du dich gerne jetzt schon bei uns vormerken lassen. Wir melden uns dann bei dir, wenn es wieder möglich ist. 

Es gibt auch eine kostenlose digitale KINDAmag-Redaktion!
Daran kannst du teilnehmen, egal wo du (gerade) bist!

Svenja

Meine Lieblingsfarbe...

weiß

Am Liebsten esse ich...

Lasagne

Mein Lieblingskünstler...

Ivan Beslic

Wenn ich ein Tier wäre, dann wäre ich...

ein Hund

Vinzenz

Meine Lieblingsfarbe...

orange

Am Liebsten esse ich...

Ramen

Mein Lieblingskünstler...

David Lynch

Wenn ich ein Tier wäre, dann wäre ich...

ein Pinguin

Außerdem helfen uns noch Svenja und Vinzenz ❤️

Svenja übernimmt das Lektorat des Magazins und findet alle noch so gut versteckten Fehler!
Vinzenz hat unser Video gemacht und kann das einfach sooo gut!